Skip to main content

Memoryschaummatratze Vor-und Nachteile von Memory Foam

Eine Memoryschaummatratze  oder Memory Foam Matratzen sind voll im Trend. Woher kommt der gute Ruf und ist er gerechtfertigt?

Wir geben einen Überblick über die Vor – und Nachteile von Memoryschaummatratzen.

Einer der größten Vorteile von Memory Foam Matratzen ist, dass sie sich perfekt dem Körper anpassen und sehr Druck entlastend wirken.

Das Material Memoryschaum wurde ursprünglich für die Raumfahrt entwickelt und sollte den Astronauten helfen, die extremen Kräfte die auf den Körper beim Start wirken, auszuhalten.

Wie gut ist eine Memoryschaummatratze

Der Körper sinkt an den stark belasteten Punkten wie Schulter oder Becken tiefer in die Matratze ein. So findet eine optimale Druckentlastung der beanspruchten Bereiche statt. Die Wirbelsäule kann in ihrer natürlichen Position liegen, was als sehr gesund gilt und Schmerzen vorbeugen kann.

Das bedeutet, besonders für Menschen mit Rückenbeschwerden oder Durchblutungsstörung ist eine Memoryschaum Matratze zu empfehlen.

 

Körper in Seitenlage auf einer Matratze für Seitenschläfer

Seitliche Ansicht auf eine Matratze und wie sie die stark belasteten Druckpunkte entlasten kann.

Nachteil von Memory Foam Matratzen

Ein Nachteil, den man bei all dem Lob nicht vergessen sollte, ist, die Matratze ist eher für Personen, die es im Schlaf gemütlich warm mögen.

Dadurch, dass die Matratze auf Körperwärme reagiert, speichert sie die Wärme. Sie ist also nichts für Menschen, die es lieber kühl mögen oder in der Nacht schwitzen.

Erfahrungsbericht mit einer Memory-Schaum-Matratze

Aus eigener Erfahrung kann ich berichten, dass eine Memory-Schaum-Matratze, für mich als Seitenschläfer die beste Wahl war. Der Komfort und die Druck entlastende Wirkung speziell im Bereich der Schulter lassen mich jeden morgen ausgeruht aufwachen.

Einziges kleines Manko der Memory-Matratze ist, im Sommer, wenn es wirklich sehr warm ist, und auch Nachts nicht so sehr abkühlt, hält die Matratze die Wärme noch länger und gibt sie an mich ab. Ein Nachteil, den ich aber bereit bin einzugehen, da die vielen Vorteile überwiegen.

Vorteile einer Memoryschaummatratze

Zu den Vorteilen einer Memoryschaummatratze zählen unter anderem:

  • hoher Schlafkomfort
  • Stabilität für den Körper
  • Druckentlastend
  • Lange Lebensdauer und lange Garantie der Hersteller
  • Anpassung an den Körper

Zu den Nachteilen kann man sagen, diese sind Schlaftyp abhängig. Mag das eine für jemanden ein Nachteil sein, ist es für jemand anderen, der eine andere Schlafposition bevorzugt, wieder ein Vorteil.

  • speichert Körperwärme
  • für Menschen, die stark im Schlaf schwitzen eher nicht zu empfehlen.
  • hohes Gewicht der Matratze

Unsere Beispiele für empfehlenswerte Memoryschaummatratzen

Damit Du einen kleinen Überblick über Angebote und verschiedene Modelle bekommst, zeigen wir hier einige Matratzen, die unserer Meinung nach gute Memory Foam Matratzen sind.

Fazit: Lohnt sich eine Memoryschaummatratze?

Unsere Beispiele für gut Memoryschaummatratzen sollen Dir bei der Auswahl helfen. Nachdem ich selbst seit ca. 4 Jahren auf einer Memory Foam Matratze schlafe, kann ich die positive Wirkung nur bestätigen.

Besonders die Rückenschmerzen im unteren Rücken haben nachgelassen, auch die Verspannungen im Nacken wurden weniger. Für mich würde meine nächste Matratze definitiv wieder eine Memoryschaummatratze werden. Natürlich gibt es noch viele andere Hersteller und alle haben ihre Vor- und Nachteile.

Suchst Du eine gute Matratze bei Rückenschmerzen? Schau Dir unseren Vergleich dazu an. Es dient als Überblick und unserer Meinung nach sind die Angebote vom Preis/ Leistungsverhältnis sehr gut. Matratzen speziell für Übergewichtige findest Du hier.

Falls Du noch andere Vergleiche suchst, um für Dich die richtige Matratze zu finden, kannst Du hier noch den Test von Stern finden. Hier gibt es den Test von Focus-Online.